Informationen zum Thema Depressionen

Informationen, Ansprechpartner in Akutfällen

zum Thema „Depression“ bayernweit:

-      Telefonseelsorge

https://www.telefonseelsorge.de

Kostenlose, anonyme Beratung rund um die Uhr:

Tel.: 0800-1110111 oder 0800-1110222

 

-      Deutsche Depressionshilfe

Kostenlose, anonyme Beratung Mi. und Fr. 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie Mo, Di, Do 13 Uhr bis 17 Uhr

Tel.: 0800-3344533

Die Deutsche Depressionshilfe bietet online einen Selbsttest, eine Übersicht zu regionalen Angeboten und vieles mehr auf

www.deutsche-depressionshilfe.de

-      NummerGegenKummer, Kinder- und Jugendtelefon

https://www.nummergegenkummer.de/

Kostenlose Beratung von Mo bis Sa 14 Uhr bis 20 Uhr, Tel.: 116111

Elterntelefon; Mo bis Fr 9 Uhr – 11 Uhr sowie Di und Do 17 Uhr bis 19 Uhr unter

0800-1110550

-      Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Krankenkassen

Tel.: 116117

 

-      Deutsches Bündnis gegen Depression

Ambulanz einer psychiatrischen Abteilung einer Klinik vor Ort – in jedem Fall bei Suizidgedanken

Konkrete Hilfe vor Ort in über 80 Städten und Regionen bietet das Deutsche Bündnis gegen Depression

z.B. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Klinikum der Universität München

Ambulanz: 089-4400-55931

Heckscher Klinikum, Kinder- und Jugendpsychiatrie München

Notfallnummer: 089-99990

-      Psychiatrienetz

Einen Erfahrungsaustausch für Betroffene und Angehörige bietet das Diskussionsforum Depression.

Beratung und Selbsthilfegruppen, speziell für Angehörige, bietet das Psychiatrienetz BApK.

-      NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen

Wo es eine Selbsthilfegruppe in der Nähe gibt, kann man bei NAKOS erfahren.

-      Fighting Depression Online (FIDEO)

www.fideo.de

-      Bündnis gegen Depression

www.buendnis-depression.de

-      Youth-life-line

www.youth-life-line.de

 

Tests bzw. Fragebogenmaterialien

-      ADS (Allgemeine Depressionsskala)

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren sowie Erwachsene, Einsatz vor allem im klinischen Bereich zur Statusdiagnostik und Evaluation von Behandlungseffekten

-      BDI-FS

Erfassung der nicht-somatischen Symptome einer Major Depression nach DSM IV und DSM 5 bei Jugendlichen und Erwachsenen, eher klinisches Verfahren

-      BDI-II

Instrument zur Beurteilung der Schwere der Depression bei psychiatrisch diagnostizierten Jugendlichen ab 13 Jahren und Erwachsenen, individuell und als Gruppe

-      BYI-2 (Beck Youth Inventories- Second Edition, Deutsche Fassung)

5 Selbstbeurteilungsskalen, die entweder einzeln oder in Kombination genutzt werden können, um die möglichen Belastungen durch Depression, Angst, Wut, disruptives Verhalten sowie das Selbstkonzept zu beurteilen.

-      CDRS-R (Children´s Depression Rating Scale – Deutsche Version, 1. Auflage 2012)

Geeignet für Kinder und Jugendliche im Alter von 6-17 Jahren, zur Diagnostik und Schweregradmessung von Depressionen

-      DIJK (Depressionsinventar für Kinder und Jugendliche)

Einsetzbar bei Kindern und Jugendlichen aller Schulformen von 8 bis 16 Jahren, bei denen der Verdacht auf eine depressive Symptomatik besteht, als Gruppen- und Einzeltest, auch von Schulpsychologen

-      DTGA (Depressionstest für Kinder im Grundschulalter)

Selbstbeurteilungsinstrument zur Erfassung des Ausmaßes depressiver Symptomatik bei Kindern im Grundschulalter

-      DTK-II (Depressionstest für Kinder –II)

Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren, Einsatz auch durch Schulpsychologen als Screeing-Verfahren in Schülerpopulationen, als Einzel- und Gruppentest durchführbar.

-      HADS-D

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren, Erfassung von Angst und Depression bei Patienten mit körperlichen Erkrankungen oder (möglicherweise psychogenen) Körperbeschwerden, Screening-Verfahren wie auch Verfahren zur dimensionalen Schweregradbestimmung

-      STADI (Das State-Trait-Depressions-Inventar)

Ab 16 Jahren, Einzel- und Gruppensetting, Anwendung in allen Anwendungs- bzw. Berufsfeldern der Psychologie möglich, Angst und Depression werden mit zwei Fragebögen zur Selbstbeschreibung sowohl als Zustand (state) als auch als Eigenschaft (trait) erfasst.

 

Literatur:

a)Fachliteratur

  • Dinner, Pierre: „Depression – 100 Fragen, 100 Antworten“, Hogrefe Verlag, 3. Auflage, 2019
  • Fuhrmann, Pia; von Gontard, Alexander: „Depression und Angst bei Klein- und Vorschulkindern – Ein Ratgeber für Eltern und Erzieher“, Hogrefe Verlag, 2015
  • Groen, Gunter; Petermann, Franz: „Depressive Kinder und Jugendliche“, Hogrefe Verlag, 2. Auflage, 2011
  • Groen, Gunter; Petermann, Franz: „Therapie-Tools – Depression im Kindes- und Jugendalter“, 1. Auflage 2015
  • Hautzinger, Martin: „Ratgeber Depression – Informationen für Betroffene und Angehörige“, Hogrefe Verlag, 2. Auflage, 2018
  • Nevermann, Christiane; Reicher, Hannelore; „Depressionen im Kindes- und Jugendalter – Erkennen -Verstehen-Helfen“, Verlag C.H.Beck,2. Auflage 2009
  • Pitschel- Walz, Gabriele: Lebensfreude zurückgewinnen: Ratgeber für Mensen mit Depressionen und deren Angehörige, Urban&Fischer Verlag, 2. Auflage, 2017
  • Pössel, Patrick; Horn, Andrea; Seemann, Simone, Hautzinger, Martin: „Trainingsprogramm zur Prävention von Depressionen bei Jugendlichen – Lara&Lisa: Lust an realistischer Sicht & Leichtigkeit im sozialen Alltag“, Hogrefe Verlag, 2004
  • Scholz, Falk Peter: „Stärken-Schatzkiste für Kinder und Jugendliche“, Beltz Verlag, 2018
  • Stang, Philipp (Hrsg.): „Depressive Störungen bei Kindern und Jugendlichen“, Psychotherapie-Verlag, 2018

b)Falldarstellungen/Lektüre

  • GEO WISSEN GESUNDHEIT 4/2016: „Was die Seele stark macht – Hilfe bei Stress, Burnout und Depression“
  • Schmitt, Simon: „Die jungen Depressiven: und ein Weg durchzukommen“, Books on demand, 2. Auflage, 2015,

    

Präventionsmaterialien:

  • Nicht ganz normal?!“ Psychische Erkrankungen verstehenInfopaket für Lehrerinnen und Lehrer

   Materialien für die Unterrichtsgestaltung in der Sekundarstufe I u. II

https://gesundheitsfoerderung.bildung-rp.de/fileadmin/user_upload/gesundheitsfoerderung.bildung-rp.de/Psychische_Gesundheit/infopaket-fuer-lehrer-stand-2006.pdf

  • Lebenslust mit LARS & LISA (Pössel et. al. 2003):

Das Trainingsprogramm Lebenslust mit LARS&LISA umfasst zehn Doppelstunden, in denen kognitive und soziale Kompetenzen vermittelt werden, die den Schülern helfen, mit Belastungen des Alltags leichter fertig zu werden.

https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/unsichtbare_krankheit/index.php5

https://www.kika.de/schau-in-meine-welt/sendungen/sendung104460.html

https://www.kjp.med.uni-muenchen.de/forschung/depr_br1.php

  • „Verrückt? Na und! Seelisch fit in Schule und Ausbildung“ ist ein Projekt unter Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 14-25 und will das Thema seelische Gesundheit in die Schule bringen. Schüler sollen Wege kennenlernen, besser mit Krisen und seelischen Belastungen umzugehen.

https://www.seelischegesundheit.info/foerderbereiche/projekte/verrueckt-na-und

 

Filmclips:

-          https://www.youtube.com/watch?v=tRUlHWqbFcE(offizielle Filmvorschau)

-          https://www.youtube.com/watch?v=p6nPxdAZoQQ (Offizieller Teaser Trailer)

-          https://www.youtube.com/watch?v=dJQ4X97--bc (Trailer Teil II)

-          https://www.youtube.com/watch?v=ETzclSAClrc (Bitte stör mich! Bayerisches

       Staatsministerium für Gesundheit und Pflege)

-      https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/depression-bei-   kindern/-/id=660374/did=18191080/nid=660374/9qo9dr/index.html

SWR2 Wissen Depressionen bei Kindern; Ursachen und Therapiemethoden

-      https://www.youtube.com/watch?v=hC2Yo7ZUiJM

-Depression bei Jugendlichen: Die zweithäufigste Todesursache der 15- bis 20-Jährigen in Bayern

-      https://www.youtube.com/watch?v=hWRXE6xY69c

-3SAT "Scobel" über Depression bei Kindern und Jugendlichen

-      https://www.youtube.com/watch?v=avp3XceLyxA

-Depressionen bei Kindern, Ich will ja einfach gar nicht sterben

-      https://www.youtube.com/watch?v=Os0JhbCg6LQ

-Kleine Seelen - Großes Leid | Menschen hautnah [Dokumentation]

Nützliche Links:

-      Stiftung Deutsche Depressionshilfe: Infos und Hilfe bei Depression:

https://www.deutsche-depressionshilfe.de

-      Depressionen – Bayerisches Staatministerium für Gesundheit und Pflege:

https://www.stmgp.bayern.de › psychische-gesundheit › depression

-      Selbsthilfe bei Depressionen -Deutsche DepressionsLiga e.V.

https://www.depressionsliga.de › unser-angebot › nuetzliche-links › selbsthilfe-bei-depressionen.html

-      Fideo - richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche, aber auch an Lehrer von psychisch erkrankten Kindern (hier: Depression)

www.fideo.de

-      Hilfe bei Depression: moodgym | AOK – Die Gesundheitskasse

https://www.aok.de/pk/bayern/inhalt/moodgym-online-selbsthilfe-bei-depressionen-4/

-      Krisendienst Psychiatrie – Wir sind für Sie da (nur für Bürgerinnen und Bürger Oberbayerns)

www.krisendienst-psychiatrie.de/

-      alle Regierungsbezirke - SELBSTHILFE KOORDINATION BAYERN (u.a. auch bei Depression)

https://www.seko-bayern.de/selbsthilfe-in-bayern/sonstige-selbsthilfeunterstuetzer/alle-regierungsbezirke/

-      Bitte stör mich! – Aktiv gegen Depression (Angebot des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege)

www.bitte-stoer-mich.de

-      Therapieplatz Psychotherapie – Koordinationsstelle zur Vermittlung

https://www.kvb.de/service/patienten/koordinationsstelle-psychotherapie/

-      Paul ganz unten - ZPG-Bayern

https://www.zpg-bayern.de › paul-ganz-unten

-      Notfallnummern bei Depressionen und anderen psychischen Notfällen

www.depressionen-depression.net › notfaelle › notfallnummern

-      Hintergrundinformation zu Depression | PTK Bayern

https://www.ptk-bayern.de/ptk/web.nsf/id/li_ssss5fajvt.html

-      Depression - Eltern im Netz

https://www.elternimnetz.de › kinder › sorgenkinder › depression

-      Psychotherapie-Informationsdienst

https://www.psychotherapiesuche.de/

-      Depressive Störungen - Deutsche Rentenversicherung

https://www.deutsche-rentenversicherung.de › rts_depression_download

-      Hilfe bei Depressionen | Kostenfreie Telefon-Beratung

www.patientenberatung.de

-      Depression kann jeden treffen

https://ifightdepression.com/de/

-      Neurologen und Psychiater im Netz

htpps://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/startseite/

-      BASTA- Das Bündnis für psychisch erkrankte Menschen

https://seelischegesundheit.net/buendnis/mitglieder/143-basta